Die erste Gipfel - Bibliothek der Welt im Wilden Kaiser
 
Home |Die Geschichte | Bücherliste | Gipfelbuch-Kontakt | Impressum | Links
 
     
Infos zum Hans Berger Haus und zur Bergsteigerschule Wilder Kaiser


Huber, Silvia, Hüttenwirtin
IHR GIPFEL-BUCH:
Der letzte Schamane.
Die Tschuktschen-Saga
AUTOR:
VERLAG:
Jury Rytcheu
Unionsverlag
Gedanken zum Buch:

Die Tschuktschen-Saga reicht von der grauen Vorzeit, als aus der Verbindung der Urmutter mit einem Wal der erste Mensch entsprang, bis in das hochtechnisierte Heute. Mythos und Realität werden auf geniale Weise verknüpft.
Als die Kunst, im Einklang mit den rauen Naturkräften der Arktis zu leben in Vergessenheit zu geraten droht, geht der Schamane Mletkin auf eine große Reise. Unstillbare Neugier treibt ihn an; sein wacher Blick durchschaut die seltsamen Gebräuche der Weißen, aber unbeirrt sucht er nach der Wahrheit hinter den Dingen.
Nach seiner Rückkehr versucht der letzte Schamane der Tschuktschen, das alte und das neue Wissen zu vereinen, um seinem kleinen Volk eine Zukunft zu sichern.

Für mich ist dieser Roman eine beeindruckende Parabel sowohl für die Suche nach persönlicher Identität, als auch für die Identität einer ganzen Volkes/Staates. Was sind „wahre“ Werte, die über Jahrhunderte Bestand haben? Was kann man – wenn überhaupt – aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen? Über solche Fragen kann ein politisch denkender Mensch wie ich wieder und wieder nachdenken...

Buch-Patin:
Silvia Huber, gebürtige Steirerin, gelernte Tourismus-Fachfrau, leidenschaftliche Köchin, begeisterte Natur-, Kultur- und Menschen-Freundin, verbringt schon den 35. Hüttensommer am Hans-Berger-Haus; seit rund 20 Jahren führt sie den Gastbetrieb. Ihre unkonventionellen Ideen, ihr tiefgründiger Humor und ihr eigenwilliger Führungsstil haben den Geist des Hauses geprägt und ziehen andere „Frei-DenkerInnen“ an.
Dabei wirken die Berge selbst als große Transformatoren: hier zählt weder An- noch Aussehen, sondern nur der Mensch.
Sonstiges:
SEIN ist wichtiger als HABEN!
   
25.07.2007
Wo: Ich habe das Buch am Hasseck (2119)entdeckt. Ich bin von Dorfgastein Richtung Paarssen und weiter zum Hasseck gewandert

Wer: Ich bin eine Dorfgasteinerin und mein persönliches Lieblingsplatzerl ist die Gasteiner Höhe, vor ca. 3 Wochen habe ich aber beschlossen noch auf das Hasseck weiter zu gehen (das Wetter war total schön und wir waren fast alleine auf dem Berg), es war für mich eine große Freude dort dieses Buch zu finden. Es hat mir sehr gut gefallen obwohl es mich auch oft sehr nachdenklich gemacht hat.

Welches Buch: Das Gipfelbuch Nr. 4 (Patin Silvia Huber)

Gedanken: Meine Gedanken dazu möchte ich nicht verraten, ich finde die Idee zu dieser Bibliothek ganz toll.

Neues Depot: Ich war in den letzten Tagen in der Brenta und habe das Buch in der Alimonte Hütte hinterlegt

Sonstiges: In der Brenta haben wir zwei junge Oberösterreicherinnen kennengelernt die genauso wie ich gerne lesen, vielleicht nimmt eine von ihnen das Buch mit auf eine weitere Bergtour?

02.11.2006
Gertraut und Stefan Aigner fanden auf dem Breithorn im Steinernen Meer
das Buch "Der letzte Schamane"
Gedanken: Die lezten schönen Herbsttage vor einer tollen Tour im Winter.

Neues Depot: Da wir das Buch noch nicht kennen und es erst lesen wollen, wissen wir es noch nicht, aber es wird einen schönen Platz bekommen.

Sonstiges: Da wir selber viel lesen, waren wir begeistert von der Aktion und haben beschlossen, im kommenden Jahr die Buchpatin Silvia am Hans-Berger-Haus zu besuchen.
07.10.2006
"Der letzte Schamane. Die Tschuktschen-Saga" wurde von Manfred Nösterer heute auf dem Breithorn 2503m im Steinernen Meer hinterlegt.
26.Aug. 2006

Der aller erste Eintrag eines Gipfelbuches ist um 20:35 eingelangt.
orig. Text vom Formular

Wo: Heute am 26.08.06 auf dem Gipfel des Totenkirchls

Wer: Manfred Nösterer

Welches Buch: Der letzte Schamane, Die Tschutschken-Saga

Gedanken: Ein schöner Klettertag im "Kirchl-Express"

Neues Depot: Kann ich dir jetzt noch nicht mitteilen, da ich das Buch noch nicht gelesen habe. Wenn ich es gelesen habe mail ich dir wieder wo es hinterlegt wurde.

Sonstiges: Finde ich eine lustige Idee und bin schon neugierig auf welchem Gipfel ich das nächste Buch finde.




Zu meiner Person:
Ich bin 43 Jahre alt, verheiratet, 2 Söhne (Noel und Mauro) und wohne in Saalfelden. Bin Berg- und Schiführer, Heeresbergführer und beim Bundesheer in Saalfelden beschäftigt. Meine Hobbys neben dem Alpinismus sind noch Langlaufen und Mountainbiken.

Ich wünsche euch noch viele Einträge und viel Spass mit der Gipfelbuch-Bibliothek!

Berg Heil,
Manfred

 
 
 
 
 
 
Eine Initiative GEGEN Regalhaltung von Büchern und FÜR Kultur in der Natur
www.bergsteigerschule.at