Die erste Gipfel - Bibliothek der Welt im Wilden Kaiser
 
Home |Die Geschichte | Bücherliste | Gipfelbuch-Kontakt | Impressum | Links
 
     
Infos zum Hans Berger Haus und zur Bergsteigerschule Wilder Kaiser


Pölsler, Julian, Regisseur
SEIN GIPFEL-BUCH:
Die Wand
AUTOR:
VERLAG:
Marlen Haushofer
List TB oder Claasen-Verlag

Gedanken zum Buch:

DIE WAND ist ein Buch, das ich, ähnlich der Bibel, mehrmals täglich lesen kann, und bei jedem Lesen denke ich: jetzt endlich verstehe ich, was gemeint ist.
Was es ist.
Was es ist, was mir so nahe geht, was mich berührt.
Es ist immer dasselbe: die Natur.
Im Speziellen, der Wald.
Der Hochwald.
Und darüber ein Berg.
Das Gebirge.
Ganz selten ein Mensch.
Nie die Menschen, allenfalls die Tiere.
Und dahinter die alles übertönende Stille.
Vielleicht auch Leere.
Selten Einsamkeit.
Aber immer Ruhe.
Ruhe. Ruhe. Ruhe.
Hinter der Wand.
Buch-Pate:
Julian Roman Pölsler, wurde am Kreuzberg im Paltental/Steiermark, geboren, studierte an der Wiener Filmakademie, am Max-Reinhardt-Seminar und am Institut für kulturelles Management, und war Regieassistent bei Axel Corti. 1996 erhielt er für die zweiteilige ORF/BR-Produktion "Die Fernsehsaga - Eine steirische Fernsehgeschichte" den Erich-Neuberg-Preis. Für seine Inszenierung der ORF/BR-Koproduktion des Anzengruber-Romans "Der Schandfleck" wurde der Filmemacher 2000 mit dem Bayerischen Fernsehpreis Blauer Panther ausgezeichnet.
In den letzten Jahren wurde Julian Roman Pölsler mit der Verfilmung von Alfred Komareks Roman-Serie um den Landgendarm „Polt“ und den Ausseer Journalisten „Daniel Käfer“ betraut – zu allen Folgen verfasste der Regisseur auch die Drehbücher.
Julian Roman Pölsler lebt und arbeitet in Wien und München.

28.09.2008
Eine wahre Erfolgsmeldung der Gipfelbibliothek.
Bartlin Schöpflin fand ein Buch und lässt unsere Idee mit der Weitergabe des Buches weiterleben.

orig. e-Mail:
"Ich habe am 7.09. im Zittelhaus auf dem Hohen Sonnblick das Buch "Die Wand" aufgenommen und am 28.09. auf der Bayreuther Hütte im Rofan weitergegeben.

Tolles Buch, in sehr kurzer Zeit habe ich es verschlungen.

Klasse Idee mit der Gipfelbibliothek und das auch noch von Bekannten. Vielleicht erinnerst Du Dich noch an mich. Ich habe meine Wanderleiterausbildung des DAV im vergangenen Herbst bei Dir absolviert."
03.09.2006
Das Buch "Die Wand" von Marlen Haushofer, wurde von meiner Mutter Elisabeth Sollböck
am 1.9.2006 vom Hans-Berger-Haus mitgebracht.
Lucia Sollböck & Dominik Paumann deponierten das Buch am 3.9.2006
auf dem Hohen Sonnblick (3105m, Salzburg).

 
 
 
 
 
 
Eine Initiative GEGEN Regalhaltung von Büchern und FÜR Kultur in der Natur
www.bergsteigerschule.at