Die erste Gipfel - Bibliothek der Welt im Wilden Kaiser
 
Home |Die Geschichte | Bücherliste | Gipfelbuch-Kontakt | Impressum | Links
 
     
Infos zum Hans Berger Haus und zur Bergsteigerschule Wilder Kaiser


Rinner, Thomas, Bergführer
SEIN GIPFEL-BUCH:
Stein und Flöte.
Und das ist noch nicht alles...
AUTOR:
VERLAG:
Hans Bemann
Weitbrecht oder Piper
Gedanken zum Buch:

Stell dir vor, du bist in den Bergen und die Sonne scheint nicht. Stell dir vor, es ist Nordstau und es regnet in Strömen.
Schon erlebt? Dann stell dir weiter eine geheizte Hüttenstube vor. Das Holz knackt im Ofen und der Apfelstrudel duftet aus der Küche.
Und dann... Lesen.
Am besten ein dickes Buch wie Stein und Flöte. Ein Buch, dessen Geschichte dich entführt in ausgedehnte Wälder mit uralten Bäumen, zu klaren Quellseen unter riesigen Felswänden und bis hinaus in die schier endlose Steppe. Ein Buch, das dich träumen lässt von verzauberten Helden, von der Sehnsucht und von sprechenden Tieren, die immer mehr zu wissen scheinen als die Menschen. Wer liest, wie Lauscher versucht das Beste zu tun und dabei immer wieder an den Folgen seiner Taten leidet, der erkennt vielleicht ein klein wenig von sich selbst darin. Und bemerkt gar nicht, dass vor der Hütte bereits die Sonne scheint.

Für mich ist Stein und Flöte das richtige Buch für die Gipfelbibliothek, weil es fantasie-voll, leicht zu lesen und dick genug für jede Nordstau-Wetterlage ist.
Und das ist noch lange nicht alles.

Buch-Pate:
Thomas Rinner, 40, geboren, aufgewachsen und tief verwurzelt am Haaberg im niederösterreichischen Mostviertel.
Seit Kindesbeinen den Bergen, der Natur und den Büchern verbunden.
Berufe: Maschinenschlosser, Bergführer, Telemarklehrer.
Ex-Erstbegeher, Ex-Kletterfanatiker, schläft leidenschaftlich gerne im Wald. Persönlicher Rekord: Die absolut langsamste Besteigung der Ellmauer Halt.
Sonstiges:
„Zeit ist Geld!“, ist wohl der dümmste Spruch von allen – mit schrecklicher Wirkung auf viele Menschen.
28.01.2008
Thomas Rinner hat sein Buch "Stein und Flöte" am 30. 12. auf den Gescheideggkogel (1788 m) im Gesäuse getragen. Dort liegt es für Leute, die gerne Bücher zum Träumen lesen zur Abholung bereit.
 
 
 
 
 
 
Eine Initiative GEGEN Regalhaltung von Büchern und FÜR Kultur in der Natur
www.bergsteigerschule.at